OTTO Grüne 8 interne Aktivierungs-Kampagne


zurück zu

Die Aufgabe
Bis zum Jahr 2020 will die Otto Group ihre CO2-Emissionen um 50 Prozent gegenüber 2006 reduzieren. Auch die Mitarbeiter von OTTO und Hermes Europe sollen für den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit den eingesetzten Ressourcen sensibilisiert werden.

Die Umsetzung

Wolf trifft Jaeger entwickelt hierfür DIE GRÜNE ACHT. Ein Wettbewerb. Spielerisch. Freiwillig. Eine tägliche Inspiration. Und das Beste: Man wird für umweltbewusstes Handeln belohnt.

Grün steht für Umweltbewusstsein. ACHT steht für den Aktionszeitraum (= 8 Wochen) und gleichzeitig für die Achtsamkeit im Umgang mit der Umwelt. Ziel ist es, möglichst viele Punkte für umweltbewusstes Handeln in vier Kategorien zu sammeln. Diese sind Mobilität, Abfall, Energie und Wasser – zum Beispiel für die Gründung von Fahrgemeinschaften, die Mehrfachverwendung von Plastiktüten oder das Ausschalten nicht benötigter Lichtquellen. Ganz im Sinne der OTTO Kultur appelliert DIE GRÜNE ACHT an die Eigenverantwortung der Mitarbeiter, die sich ihre Punkte im Aktionsleporello oder online selbst gutschreiben.

Als weitere Inspiration und Informationsquelle wurden die vier Kategorien den Mitarbeitern von OTTO und Hermes als Installationen in einer Wanderausstellung vorgestellt.

Attraktive Preise gab es für so viel Engagement natürlich auch. So wurden unter den teilnehmenden Mitarbeitern Preise der sozialen Slow-Food-Mosterei von „Das Geld hängt an den Bäumen“ als Gewinn und als Hauptpreis ein E-Bike ausgelobt. Ein nachhaltiger Erfolgt für OTTO und für die Umwelt.

Beratung: Mike Jaeger

Konzept: Marc Kuhlmann

Projektleitung: Ulrike Max

zurück zu

Ähnliche Cases