Söring kleinformatige Messestände


zurück zu

Nach dem erfolgreichen Einsatz eines neuen modularen Messestandsystems im Individualbau, konzipiert für Standflächen bis zu 100 qm, beauftragt die Söring GmbH, führendes Unternehmen und Spezialist für Ultraschall- und Hochfrequenzchirurgie, Wolf trifft Jaeger (WtJ) 2012 mit dem Design und der Umsetzung eines Messekonzeptes für kleine Platzierungen zwischen 6 und 16 qm, vornehmlich für den Einsatz im Ausland. Angesichts der Logistik sowie der Leistungs- und Produktpalette des Unternehmens Söring eine besondere Herausforderung.

Für die Wandgestaltung setzt WtJ auf ein individuell zu kombinierendes Wechselrahmensystem mit hochwertigen Airtexdrucken. Die Keder überzeugen durch leichtes Handling, schnelle Montage und unkomplizierten Motivwechsel.

Die Investition in die Ausstattung bedarfsgerecht konfektionierter Designmöbel mit multimedialen Anwendungen für einen wiederkehrenden Einsatz amortisiert sich schnell durch die flexiblen Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten.

Das Baukastensystem bewährt sich im Einsatz auf medizinischen Fachkongressen u.a. in Bratislava, Wien, Paris, Dubai, London und Kopenhagen.

Beratung: Mike Jaeger

Konzept: Petra Brakel

Projektleitung: Ulrike Max

Architektur & Design: Nina Lhotzky

zurück zu

Ähnliche Cases