Söring WFNS Seoul


zurück zu

Anlässlich der Medica 2011 beauftragte die Söring GmbH, Spezialist für Ultraschall- und Hochfrequenzchirurgie, Wolf trifft Jaeger mit der Entwicklung und dem Design eines modularen Messestandkonzeptes, einsetzbar für alle Messen im In- und Ausland und variable Standplatzierungen bis 100 qm.

Die Architektur und der Standaufbau visualisieren klar die Positionierung und Kompetenzbereiche des Unternehmens und ermöglichen interessierten Fachbesuchern in verschiedenen Hands-on-Bereichen das direkte Ausprobieren der chirurgischen Handstücke.

Neben verschiedenen Einsätzen auf der Medica Düsseldorf und beim DGCH Berlin und München überzeugte das System auch im Ausland, u. a. mehrmals auf der Arab Health in Dubai und im September 2013 auf dem World Congress of Neurosurgery (WFNS) in Seoul/Südkorea. Die Premiere des Knochenmessermodells und die Live-Vorführung mit Kameraübertragung waren das Highlight des von WtJ geplanten und umgesetzten Auftritts.

Beratung: Mike Jaeger

Projektleitung: Ulrike Max

Architektur: Nina Lhotzky

zurück zu

Ähnliche Cases