Vodafone Roadshow


zurück zu

Die Aufgabe
Wolf trifft Jaeger wurde mit der Konzeption und Umsetzung der Roadshow von Vodafone CEO Fritz Joussen beauftragt. Die Vodafone Mitarbeiter selbst standen dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Rund 1.400 von ihnen nahmen an den deutschlandweiten Veranstaltungen teil und bekamen die Gelegenheit, ihren Chef vor Ort live zu interviewen. Auf den insgesamt neun Terminen bewiesen sie Kommunikationsgeschick und Offenheit, mit der sie Fritz Joussen im Plenum begegneten.

Die Umsetzung
Wolf trifft Jaeger wurde zum sechsten Mal in Folge mit der Konzeption und Umsetzung der Vodafone Roadshow beauftragt. Das Team entwickelte das Konzept mit dem Anspruch, den Vodafone Mitarbeitern den direkten Dialog von Angesicht zu Angesicht mit ihrem Chef zu ermöglichen. Der Plan ging auf, denn die Vodafone Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit. Von Juni bis Oktober führte die Roadshow durch acht Regionen sowie die Vodafone Zentrale in Düsseldorf.

Über eine speziell für die Reihe eingerichtete Website meldeten sich die Teilnehmer für die Veranstaltung in ihrer Region an und bewarben sich dort auch als Interviewer. Dabei hatte jeder registrierte Teilnehmer die Möglichkeit, anonym Fragen an Fritz Joussen einzureichen, die dann stellvertretend von zwei Interviewern an den CEO gestellt wurden.

Auf den Veranstaltungen wurden die Interviewer und die jeweilige Region in einem Kurzfilm vorgestellt. Bei den folgenden Mitarbeiter-Interviews mit Fritz Joussen wurden viele Fragen beantwortet, wenn auch so viele Fragen und Interviewer-Bewerbungen eingegangen waren, dass nur eine zweite Roadshow alle bewältigen hätte können. Das positive Feedback auf die Idee eines offenen Live-Dialogs führte am Ende jedoch immer zu vielen Erkenntnissen für beide Seiten. Für Fritz Joussen und seine Mitarbeiter.

zurück zu

Ähnliche Cases